Zum Inhalt springen

DIALux evo 7.0

Versionshistorie

Bugfixes  

  • Die Darstellung der Lichtaustrittsfläche von Bodeneinbauleuchten wurde überarbeitet.
  • Nutzebenen und Tageslicht-Quotienten-Flächen werden jetzt auch in der Raumzusammenfassung angezeigt.
  • Ein Fehler beim Bearbeiten von polygonalen Dächern wurde behoben.
  • Eine Warnung beim Entfernen von Objekten wurde behoben.
  • Ein Fehler beim Kopieren von Gebäuden und Etagen wurde behoben.
  • Die Angabe der spezifischen Anschlussleistung in W/m² bezieht sich jetzt auf die Raumgrundfläche.

 

Neue Funktionen

  • IFC-Import: Struktur und Geometrie von Gebäuden und Außenszenen lassen sich nun aus IFC-Dateien direkt importieren, ohne dass eine händische Konstruktion erforderlich ist.
  • DWG-Zeichnungen können jetzt als Ausschnitt in den Grundrissen der Ausgaben mit angezeigt werden.
  • Das Layout der Ausgabe Raumzusammenfassung wurde überarbeitet. Es gibt eine reduzierte und eine ausführliche Variante der Leuchtenstückliste. Standardmäßig wird auf der Raumzusammenfassung die reduzierte Stückliste dokumentiert.
  • Ausgabe eines Leuchtenlageplans und ein einstellbares Bezugskoordinatensystem für das Gelände (Außenraum).
  • Berechnungseinstellungen für »Nur direktes Licht ohne Reflexionen«, »Möbelmodelle von der Berechnung ausschließen« und »Vereinfachte Indirektbeleuchtung von Möbeln« um Rechenzeiten zu verkürzen. Dokumentation dieser Einstellungen in den Ausgaben und in der Ergebnisübersicht.
  • Ausschnittfunktion für Berechnungsflächen um Teile der Fläche von der Berechnung auszuschließen. Gilt für: Berechnungsraster, Nutzebenen, Tätigkeitsbereiche, Raumhauptflächen, ASR A3.4 Bereich des Arbeitsplatzes und EN 12464-1 Bereiche der Sehaufgabe
  • Der Leuchtenkatalog in der Straßenbeleuchtung wurde um die Angabe der Artikelnummer von Leuchten ergänzt.
  • Erweiterung der Normendatenbank um die Anforderungen gemäß IESNA Lighting Handbook (10th Edition).
  • Export der Ausrichtewinkel von Gelenkleuchten als *.csv Datei.

 

Änderungen an bekannten Funktionen

  • Der Ladevorgang von Projekten wird jetzt nicht mehr von Meldungen unterbrochen. Meldungen müssen nicht mehr von Hand bestätigt werden.
  • Die Seiteneinstellungen in den Ausgaben wurden vom unteren Bildschirmrand in ein Overlay verlagert. Dadurch steht jetzt mehr Platz zur Verfügung. Die aktuelle Seite wird beim Schließen der Einstellungen automatisch aktualisiert.
  • Der Ausgabenbaum fasst die Leuchten- und Lampendatenblätter sowie die Datenblätter von Tageslichtlenksystemen unter einem neuen Knoten »Produktdatenblätter« zusammen. Dies dient einer besseren Übersicht und reduziert die Größe des Ausgabenbaums.
  • Seiten, die im Projekt nicht verfügbar sind, werden bei nun der Seitenauswahl im Ausgabenbaum ausgeblendet. Die Größe des Ausgabenbaums wird dadurch reduziert und wird übersichtlicher, ohne, dass Funktionen verloren gehen.
  • Die Seiten Ergebnisübersicht, Isoluxlinien, Falschfarben, Wertegrafik und Werteraster sind in einer Ausgabe zusammengeführt worden. Pro Berechnungsfläche und Berechnungsparameter gibt eine solche Zusammenfassung. Die Größe des Ausgabenbaums wird dadurch reduziert.
  • Die Einstellung »DWG Pläne anzeigen« wurde aus den Anzeigeoptionen entfernt und in die Ansichtenavigation verlagert. Von hier aus können auch weitere Pläne nachgeladen werden. In den Werkzeugen »Gelände« und »Etagen- und Gebäudekonstruktion« wurde die Steuerung für DWG Pläne entfernt.
  • Wertegrafiken und Isolinien werden nach der Berechnung auf allen Berechnungsflächen automatisch angezeigt. Dieses Standardverhalten kann in den Programmeinstellungen unter »CAD« konfiguriert werden.
  • Der initiale Wertebereich für Isolinien richtet sich automatisch nach dem Beleuchtungsstärkeniveau und erleichtert die Analyse von Ergebnissen.
  • Isoluxlinien, Falschfarben und Wertegrafiken für die CAD werden für mehrere Flächen parallel und schneller erzeugt.
  • Überarbeitetes User Interface zur Konfiguration von Isoluxlinien. Benutzerdefinierte Skalen können gespeichert und wiederverwendet werden.