Zum Inhalt springen

Studium im Detail

Modulübersicht, Zielgruppen und Voraussetzungen.

Der Master of Lighting Design besteht aus unterschiedlichen Modulen, die sowohl in Detmold als auch in Lüdenscheid stattfinden. Das Studium teilt sich in Basismodule, Projektmodule und Wahlmodule auf und richtet sich an einen speziellen Personenkreis. Informieren Sie sich im Detail über die Berufsaussichten, Voraussetzungen und das Zulassungsverfahren.

Maryse Niemeier

Internationales Büro Detmold

Detmolder Schule für
Architektur und Innenarchitektur
+49 5321 769 6091
maryse.niemeierhs-owlde

www.detmolder-schule.de

Modulübersicht

Wahlmodule sowie Basis- und Projektmodule.

Zielgruppe + Abschluss

Der Überblick.

Der Masterstudiengang Lighting Design richtet sich an Absolventinnen und Absolventen mit einem ersten Studienabschluss (Bachelor, Diplom oder ein vergleichbarer Abschluss) der Innenarchitektur oder aus weiteren gestalterischen, planerischen oder ingenieurtechnischen Disziplinen (z.B. Architektur, Stadtplanung, Elektrotechnik, Industrial Design und Kunst oder ggf. Bauingenieurwesen oder Maschinenbau) sofern einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Gebäude- und Innenraumplanung oder der Lichtgestaltung und -planung vorliegen.

Der Masterstudiengang verfolgt eine klare internationale Ausrichtung und bereitet explizit auf eine Tätigkeit über Deutschland hinaus, in Europa und anderen Ländern der Welt vor. Alle Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache angeboten.

Auch Studierende, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können die Module des Studiengangs belegen. Diese Absolventen erhalten anstelle des Masterabschlusses ein Zertifikat in Form eines »Graduate Diploma in Lighting Design«.

Die Abschlussarbeiten des Masterstudiengangs werden mit dem Ziel eines möglichst hohen Praxis- und Forschungsbezugs und der Interdisziplinarität gemeinsam mit einem externen Partner oder mit einem anderen Fachbereich durchgeführt werden.

Der Studiengang Master Lighting Design schließt mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.) ab.

Berufsaussichten

Spannende Möglichkeiten.

Die Einsatzbereiche für Absolventen und Absolventinnen umfassen insbesondere freie Architektur-, Ingenieur- und Planungsbüros sowie Unternehmen der Licht- und Leuchtenindustrie, Forschungsinstitute und Hochschulen. Des Weiteren eröffnen sich aber auch spezielle technologische Aufgabenfelder, wie die Untersuchung aktueller Softwareanwendungen und Simulationstechniken in der Lichtplanung, die Erforschung neuer Fertigungsmethoden, Konstruktions- oder Materialinnovationen für Leuchten und Leuchtmittel, die Bedeutung des visuellen Komforts im Innen- und Außenraum und das Potenzial von Belichtung und Beleuchtung bei der Verbesserung der Energieeffizienz.

Einschreibung

Informationen im Detail.

Zugangsvoraussetzungen:
Bachelor- oder Diplomabschluss, Portfolio, Motivationsschreiben, nachweisliche Englischkenntnisse, Berufserfahrung, ggf. Eignungsgespräch

Zulassungsverfahren:
Die Kosten für den weiterbildenden Master betragen 7.000,- EUR pro Semester, insgesamt also 14.000 EUR.

Studienbeginn ist das Sommersemester (erstmals 2017). Die Anmeldung muss jeweils zum 30. Oktober des Vorjahres mit den erforderlichen Unterlagen eingereicht werden. Das Bewerbungsformular erhalten Sie hier.

Zertifikatskurs:
Für Bewerber/-innen ohne vorhergehendes Studium, jedoch mit entsprechender Ausbildung und einschlägiger Berufserfahrung werden die Module als Zertifikatskurs in Form eines »Graduate Diploma in Lighting Design« angeboten. Bewerbungen mit den erforderlichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 30.10. an die Hochschule Ostwestfalen-Lippe, International Office, Frau Maryse Niemeier, Emilienstraße 45, 32756 Detmold, Tel. +49 5231 769 6091.